Glaukomeinteilung nach der Störfeldursache (Das Psychogramm des Leber- Ärger Patienten) TCM

145px-Yin_yang.svgGlaukomeinteilung nach der Störfeldursache
-persönliche Erfahrungen aus der Praxis-
Ein Beitrag von Frau Dr. med. Vogel-Köhler

Das Psychogramm des Leber- Ärger Patienten
Anselm Grün schreibt in seinem Beitrag „Heil werden“ – tiefenpsychologisch gesehen-
„wie die Heilungsgeschichten der Bibel „uns unseren Zustand beschreiben, wie er unter der Oberfläche eines erfolgreichen Lebens schamhaft verborgen ist. Sie wollen uns ermutigen ehrlich anzuschauen, wie es uns wirklich geht.“ Die Wirklichkeit unseres Herzens zu erfassen ist nicht jedermanns Sache. Der -Wahrheit ins Auge zu sehen-, Sie merken welch zentrale Rolle das Auge spielt, ist ganz sicher gerade für den Leber-Ärger- Menschen ein großes Problem. Er steht mitten im Leben, kann so energisch zupacken, wenn er gebraucht wird, schafft in der halben Zeit doppelt so viel wie seine Kollegen, wofür ihm niemand auch nur ein einfaches Danke Schön sagt. Er ist ein gern gesehener Freund oder Vereinskamerad, auf den man sich verlassen kann. Er äußert gerne eine klare Meinung, manchmal etwas zu lautstark, manchmal etwas zu vereinfacht, doch folgt man ihm gern. Solange man Nutzen zieht aus seiner Kraft, seiner Vitalität, seiner Unterhaltsamkeit, einem -Schlückchen- nie abgeneigt, schart man sich um ihn.

Das sind die guten Zeiten. Was aber wenn der Streß im Beruf überhand nimmt?

Wenn die Ehefrau aus dem Schema der perfekten Hausfrau ausbricht?

Wenn der Sohn die Lehre abbricht?

Die vielen großen und kleinen Schicksalsschläge des Lebens reichen, um Gefühle der Zurücksetzung, Benachteiligung, des zu Kurz Kommens zu wecken. Die Emotionen Ärger und Erregung werden dem „inneren Wind“ zugeordnet. Dieser wird noch verstärkt durch die Notwendigkeit Ärger und Aggression in unserer heutigen Lebensweise zu unterdrücken. Der Leber -Ärger- Mensch ist in den meisten Fällen nach Erkrankungseintritt schon seit längerer Zeit einem nicht unerheblichen Streß ausgesetzt. Er kann sich nicht unabhängig entscheiden, sich aus der Situation lösen oder diese hinreichend klären. Er ist situativ und emotional gefangen.

Wenn er jetzt seinem Ärger Luft macht, ihn ausspricht, herausschreit (denken wir an das Phänomen Fußball), wenn er seinen Ärger, seine Frustration in Bewegung, künstlerisch oder musisch umsetzt, wird der Erkrankungsbeginn verhindert oder verzögert. Findet er dieses -outlet of aggression- nicht, wird er erkranken. Die Fülle im Funktionskreis Leber ausgelöst durch Stress, Anspannung, Ärger, Zorn dringt in den Funktionskreis Milz/Pankreas – Magen ein. Dabei gilt, daß die Fülle der Leber eher in die Milz eindringt (Leitsymptom Durchfall), die Fülle der Galle eher in den Magen (Leitsymptom Übelkeit, Magenschmerzen). Therapeutisch wird der Aggressor Leber/Galle beruhigt und die Mitte, welche durch Milz-Pankreas und Magen verkörpert wird, gestärkt.

Das Psychogramm des Galle-Sorge-Menschen

Der Schwächeaspekt der Emotion des Funktionskreises Leber/Galle ist die Sorge bis hin zum Pessimismus. Der Patient hat seine Fähigkeit zu zielgerichteten handlungsorientierten, problembewältigenden Entscheidungen eingebüßt.

Es ist der uneigennützige, sich aufopfernde, fürsorgliche Mensch, dessen Lebensinhalt aus Sorge und Ängsten besteht. Sehr häufig sind es Frauen, deren Leben sich um Kinder und Familie dreht, kommt hierzu noch der Ambivalenzkonflikt der häufig notwendigen Berufstätigkeit wird die Gesamtsituation noch verschlechtert. Wenn Sie für die Kinder gesorgt haben, pflegen Sie ältere Familienangehörige. Eigene Wünsche und Bedürfnisse werden fast immer hintangestellt. Zeit zum Hinterfragen und Beleuchten gelebter Konflikte (insbesondere in der Partnerschaft)und Enttäuschungen bleibt nie. Er ?steckt den Kopf in den Sand?. Es ist ihm lieber den Konflikt erst gar nicht als solchen zu bemerken. Der Punkt Le 3 ist beim Galle-Sorge-Patienten wesentlich seltener positiv als beim Leber-Ärger-Patienten. Dies mag auch die nicht so eindeutige Wirkung dieses Akupunkturpunktes in meiner Studie begründen, die ja nicht zwischen Galle – Sorge und Leber-Ärger-Patienten unterschied. Wird beim Galle – Sorge- Patienten der Punkt Leber 14 (Le 14) positiv, dann nennen wir ihn Autoaggressionspunkt. In diesem Stadium treten verstärkt auch Autoimmunerkrankungen z.B der Schilddrüse (Autoimmunthyreoiditis Hashimoto) mit extrem hohen Antikörpertitern oder Symptome einer Fibromyalgie auf.

Das Psychogramm des Niere-Herz-Niederdruckglaukompatienten:

Der Konstitutionstyp des Nierenmeridians läßt sich folgendermaßen beschreiben:
Es handelt sich in den meisten Fällen um das Erscheinungsbild des erfolgsorientierten Intellektuellen. Klares sachbezogenes, differenziertes Denken und Handeln gehören zu seinen Obliegenheiten und seinen Ambitionen. Er ist fähig zu Emotionen, die er jedoch zu analysieren gewohnt ist und selten direkt äußert. Im Gegensatz zum Leber-Ärger oder Galle ? Sorgepatienten ist die Konfliktösung ein Teil seines Lebens und ein Teil seiner Selbstbefreiung. Er muß diese nur bewußt anstreben.

Seine Statur ist knochig, drahtig, leptosom. Seine Augen leuchten ohne übertriebenes Sendungsbewußtsein. Er bewegt sich sicher ohne übertriebenes Körperbewußtsein.
F. Jost beschreibt ihn in seinem Beitrag Funktionskreise aus klassischer Sicht (Bahr-Skript Stufe 3): Er weiß zu befehlen und sich Achtung zu verschaffen; nicht ohne Charme, sofern die übrigen Funktionskreise das Überwiegen der Niere verhindern.
Ein zu starkes Qi (Yang) renale könnte zu egoistischem Denken verleiten, zu Selbstüberschätzung und Überheblichkeit bis hin zum unbelehrbaren Psychopathen. Ein schwaches Qi renale bedingt die innere Bereitschaft zur Furcht. Der Patient neigt dazu Entscheidungen in Zweifel zu ziehen, er reagiert verzögert, wirkt fahrig, unentschlossen, hilfsbedürftig. Seine verborgene hohe Sensibilität kommt zum Vorschein und läßt sich therapeutisch in die verschiedenen Kanäle künstlerischen oder musischen Interesses leiten. Die Psychotherapie aber auch der Einsatz von Streßbewältigungsstrategien(Autogenes Training, YOGA) zum Tragen kommen. Er klagt über Kopfschmerzen, welche mit einem Leeregefühl einhergehen, dazu häufig Schwindel und Ohrensausen. Die Patienten wirken bereits beim Eintreten in die Praxis krank. In der frühen Anamnese klagen Sie über Beschwerden im Bereich der Knie, LWS und HWS. Die Zunge ist rot und trocken, der Puls ist fein und leicht wegdrückbar. Die Niere ist energetisch Sitz der ancestralen Energie, der Erbenergie. „Das geht mir an die Nieren“ ist ein Satz, der häufig von diesen Patienten gebraucht wird. Es handelt sich um Patienten mit Burn out Syndrom, bei denen häufig zusätzlich noch „alte“ unentdeckte, oder chronifizierte Störherde wirken. Denken wir auch insbesondere an Zahnstörherde.

Häufige Akupunkturpunkte nach der Störfeldeinteilung

Leber-Ärger-Patient

Galle-Sorge-Patient

Niere?Herz-Niederdruck-P.

Gb 1

Gb 1

Gb 1

Ma 40

Ma 40

Ma 40

Le 2

Gb 43

Le 3

Lu 1

Le 14

Le 14

Le 8

Le 8

LG 20

KG 8

KG 8

KG 8

LG 4

LG 4

LG 4

Dü 3

Nie 3

Nie 3

Di 4

He 9

He 9

Gb 20

He 7

Nie 6

Nie 6

Nie 6

Lu 7

Lu 7

Lu 7

Lu 9

Lu 9

3 E 5

Dü 18

Kg 17

KG 17

KG 17

KS 6

Yin Tang

Yin Tang

Yin Tang

Zanzhu (Bl 2)

Zanzhu (Bl 2)

Zanzhu (Bl 2)

YuYao

YuYao

YuYao