Pioniere: Gemeinschaft 3 auf einem Beaglebone Black installieren und pimpen

Endlich eine Telefonanlage, die deutsch redet.

Wichtige Anmerkung vorab: Diese Anleitung wird regelmässig upgedated, da dauernd neue Features hinzu kommen werden. Am einfachsten ist es sich ein Infosystem für Updates schaffen. Zum Beispiel auf Twitter uns folgen.

Zuerst formatieren und partitionieren wir eine USB SD Karte mit FAT32 und NICHT! wie hier beschrieben mit ext4. Eine 4GB MicroSD ist ausreichend. Wir haben jedoch eine 8GB genommen weil wir in einem zukünftigen Beitrag hier auch noch ein paar Specials, wie eine Hausautomatisierung unterbringen wollen. Man hat einfach genügend Kapazitätum den Beaglebone auch ab und an etwas zu beschäftigen. Wer vorhat am Tag 10000 Telefonate mit dieser Anlage zu tätigen, der sollte seine Zeit schonen und uns direkt kontaktieren. Für den normalen Hausgebrauch oder ein kleines bis mittleres Unternehmen sollte man zumindest einmal antesten.

Debian auf dem BBB (ggf. bei BBB V2 auf eMMC) installieren

Schwierigkeitsgrad gehoben aber mit Geduld durch Anfänger zu bewältigen

Benötigt

  • micro SD-Karte nebst Lesegerät
  • 5V Stromkabel (beim BBB mitgeliefert)
  • einen USB Port der 500mA bereit stellen kann; kann auch einfach ein USB Ladeadapter in einer Steckdose sein
  • Die neusten Debian Images: eMMC Image Für diese Anleitung kann dieses Image verwendet werden.
  • Die neusten Debian Images: Standallone SD Image (wenn man mit BBB V1 arbeitet wie wir).
    Für die Anleitung verwenden wir dieses Image
  • 7-Zip File Manager zum Entpacken der Images gibt s da.
  • Win32DiskImager (wenn man mit Windows arbeitet jedenfalls) gibt s da

Die Debian Images sind die neusten Entwickler Images und ändern sich dauernd. Wir nehmen sie trotzdem, da hier viele der Kompilierungstools schon dabei sind und wir damit nicht jedesmal etwas nachinstallieren müssen, was mitten in der Installation zu Fehlern und damit zum Abbruch führen könnte. Was hier trotzdem etwa 6 Stunden dauert ist auf einem Digital Ocean V-Server in ca. 25 Minuten erledigt.

Image auf SD Karte

  • das gewünschte Image von oben speichern
  • entpacken
  • micro SD Karte in PC
  • Win32DiskImager starten (er benötigt Admin Rechte, nicht über die Abfrage beim Start wundern)
  • vergewissern, dass der DiskImager den richtigen Laufwerksbuchstaben (also den der SD Karte) als Ziel hat (Device)
  • nochmal kontrollieren
  • das gerade entpackte Image auswählen
  • write
  • warten… (dauert durchaus so 5 Minuten)
  • wenn fertig, bitte SD Karte ordentlich auswerfen (sonst kann es sein, dass der BBB nicht richtig bootet

Image von SD Karte auf eMMC

Jetzt geht es weiter auf dem BBB

  • micro SD Karte in den BBB
  • sonst nichts angeschlossen haben!
  • den kleinen Knopf auf der Seite vom USB Port drücken und halten
  • jetzt Strom zuführen (es leuchtet sofort 1 einzelne blaue LED)
  • wenn die restlichen LEDs anfangen zu blinken, kann man den Knopf wieder loslassen
  • warten, bis alle LEDs ruhig und gleichmäßig leuchten

Weiter auf dem BBB

  • nun muss man die IP Adresse des BBB rausfinden (ich schau dazu auf meinem TP-Link WR1043nd nach, das Teil nennt sich „beaglebone“ bei Debian, „arm“ bei Ubuntu)
  • mit einem SSH Client verbinden

Zugangsdaten Debian

  • Benutzername: debian
  • Passwort: temppwd (vermutlich sollte man das mal ändern 😉 )

Zugangsdaten Ubuntu

  • Benutzername: ubuntu
  • Passwort: temppwd (vermutlich sollte man das mal ändern 😉 )
  • Ubuntu sollte man nur wählen wenn man in der Lage ist das Installationsscript für Gemeinschaft 3.2 anzupassen. (Es kommt garantiert sonst während der mehrstündigen Installation zum Abbruch. (bittere Erfahrung gesammelt und dann aufgegeben).

a) Flashen Sie die neusten Debian Images (diese waren aktuell als mein Beaglebone Black geflasht wurde. Wenn man neuere nimmt ist das ein Versuch wert. Ältere dürften nicht funktionieren oder man muss extra anpassen.

Standalone micro SD
https://rcn-ee.net/rootfs/bb.org/te…bian-7.8-lxde-4gb-armhf-2015-01-27-4gb.img.xz
eMMC flasher
https://rcn-ee.net/rootfs/bb.org/te…bian-7.8-lxde-4gb-armhf-2015-01-27-4gb.img.xz

b) Booten Sie vom Image und setzten Sie für die User „root“ und „debian“ die Passworte.
Login als root, kein Passwort erforderlich.

Code:
passwd root
passwd debian

c) Die Partition vergrössern damit die gesamte MicroSD genutzt werden kann und Reboot

Code:
cd /opt/scripts/tools
sudo ./grow_partition.sh
sudo reboot

d) Den letzten Kernel installieren und die benötigten Dateien gleich mit installieren.ü+p

Code:
cd /opt/scripts/tools
sudo git pull
sudo ./update_kernel.sh --kernel v3.18.5-bone1
sudo reboot

e) Das System updaten und einige fehlende Abhängigkeiten Nachinstallieren. Ohne libncurses geht nichts!

Code:

sudo apt-get update
sudo apt-get -y dist-upgrade
sudo apt-get -y install libncurses5-dev php5

f) Den passenden Linux Kernel Source Code installieren und mit einer gültigen Konfiguration versehen. Hinweis: In einigen Browsern wird das falsch dargestellt und es ist ein doppeltes & Zeichen. Der Download (2.Zeile) dauert ewig – da ist nichts eingefroren.

Code:
cd /usr/src
sudo wget -qO- https://github.com/RobertCNelson/ti-linux-kernel/archive/v3.18.5.tar.gz | tar -zxf-
sudo ln -s ti-linux-kernel-3.18.5 linux
sudo gunzip -c /proc/config.gz > linux/.config
cd /usr/src/linux
sudo make oldconfig && make menuconfig

x to exit

g) Die Cloud schalten wir ab und entfernen den Webserver

Code:
sudo systemctl disable cloud9.service
sudo systemctl disable cloud9.socket
sudo systemctl disable bonescript.service
sudo systemctl disable bonescript.socket
sudo systemctl disable bonescript-autorun.service
sudo systemctl disable avahi-daemon.service
sudo systemctl disable cloud9.socket
sudo rm /etc/apache2/sites-enabled/000-default
sudo reboot

Lion's Share Barlowh) Zeit um das Installationsscript für GS3 zu starten, Es wird während derKonfiguration zwei mal ein blauer Konfiguratsbildschirm auftauchen, in dem nach der „Keymap“ und der „Postfix“ Konfiguration gefragt wird. Wir haben in beiden Fällen nichts geändert. Einfach erst einmal die „Default“ Einstellung akzeptiert.

Code:
wget https://raw.githubusercontent.com/amooma/GS3/3.2/install.sh
chmod +x install.sh
sudo ./install.sh

Die gesamte Installation

dauert vom Flashen bis zum Ende etwa 5-6 Stunden auf einer class 10 MicroSD

Have fun

 

Cartoon: Frits Ahlefeldt-Laurvig under CC license

Die Anleitung hat Euch gefallen? Ihr verwendet sie für Eure Zwecke? Dann schaut Euch mal im Shop um oder im Katalog. Dann könnt Ihr vielleicht dort etwas brauchbares zur Zweckentfremdung für Euer Bastlerhobby finden. Wenn nicht denke ich, daß es nicht allzu viel Mühe bereitet den Artikel zu kommentieren.

Wilfried Gödert on BehanceWilfried Gödert on BloggerWilfried Gödert on EmailWilfried Gödert on FacebookWilfried Gödert on GoogleWilfried Gödert on LinkedinWilfried Gödert on TwitterWilfried Gödert on WordpressWilfried Gödert on Youtube
Wilfried Gödert
Physician at Tocan Germany
Arzt mit Zusatzqualifikation Medizininformatik. Verantwortlich für die Qualitätskontrolle der chirurgischen Instrumente im Tocan.de Shop.
30 Jahre Erfahrung in der Zweckentfremdung.
Die OpenWRT VPN Router und Projekte um diese Router und das sinnvolle Zubehör werden von Ihm betreut.
Interessen: Netzwerk und Datensicherheit, Haus Automatisierung...

One thought on “Pioniere: Gemeinschaft 3 auf einem Beaglebone Black installieren und pimpen

Comments are closed.