Ultraschneller Universal Download Manager aria2 mit nur 1,8 mb Speicherbedarf

Selten bekommt ein kommandozeilen basiertes Tool eine durchgehend so positive Bewertung. Der Vorteil von Aria2 liegt darin dass der Downloadmanger nur 1,8 mb Speicherplatzbenötigt und zusätzlich das ausführende System nicht ausbremst. So jammern gerade im Hide.me Forum immer wieder einmal die Speedjunkies über einen Einbruch der Geschwindigkeit und lassen sich auch durch die besten Argumente nicht davon überzeugen, dass einer der schnellsten VPN- Provider (Stand Februar 2015) nicht die Schuld an der Misere trägt, sondern dass der Junky das Problem selbst verursacht hat (auf eine genaue Verlinkung auf die entsprechenden Threads wird an dieser Stelle aus Datenschutzgründen verzichtet, da sich in einigen Fällen durch Datenaggregation und ein wenig Social Engeneering Rückschlüsse auf die Identität der User Machen lassen Desswegen nur der Link auf den Provider selbst).

[tabs] [tab title=“Eigenschaften:“ start=open]

Eigenschaften:

(Quelle Wiki Ubuntu Users)

  • Kommandozeileninterface
  • lädt Dateien von HTTP/HTTPS/FTP/BitTorrent
  • HTTP Proxy-Unterstützung
  • FTP über HTTP-Proxy
  • unterstützt HTTP BASIC-Authentifizierung
  • unterstützt HTTP Proxy-Authentifizierung
  • segmentiertes Downloaden
  • Downloadgeschwindigkeitsbegrenzung
  • Uploadgeschwindigkeitsbegrenzung in BitTorrent
  • unterstützt Cookies
  • Cookies werden aus Dateien geladen, welche das Netspace- bzw. Mozilla-Format verwenden
  • läuft als Dienst
  • selektives Downloaden in Torrents/Metalinks mit mehreren Dateien
  • Unterstützung für BitTorrent fast extension
  • unterstützt Multitracker
  • unterstützt Metalink version 3.0 (HTTP/FTP/BitTorrent)
  • Validierung von Checksummen von Chunks und in Metalinks
  • segmentiertes Downloaden kann in Metalinks deaktiviert werden
  • netrc-Unterstützung
  • über Konfigurationsdatei einstellbar
  • lädt URIs, die in einer Textdatei oder in stdin gefunden werden, herunter
  • parametisierte URI-Unterstützung
[/tab] [tab title=“Selbst ausgebremst“]

Selbst ausgebremst

Viele dieser Benutzer achten bei Ihren Up- und Downloads nicht auf folgende Dinge (was sich einleitend durch ein recht gutes Review erklären lässt):
Wow, I have finally found the ultimate CLI downloader. I have spent the last day searching for an OS X alternative to the single-threaded wget and curl, that was multi-threaded and would handle HTTPS traffic, and I tried ‚em all. I tried puf, which doesn’t handle HTTPS at all, axel, which pretends to handle HTTPS but I caught it actually using HTTP instead (tcpdump is your little snitch friend). Naughty, naughty, axel, for giving us a false sense of security…
“ Wow ich habe endlich den Ultimativen CLI downloader gefunden. Ich habe den ganzen letzten Tag verbracht für OS X eine Alternative zu wget und curl zu finden….

Unter anderem wird zum Beispiel auf axel eingegangen der nur Sicherheit vortäuscht, damit aber nicht umgehen kann… Aber es wird auch sehr gut darauf eingegangen, warum andere Download Manager, wenn man es übertreibt, ganze Systeme lahmlegen können. Das gilt insbesondere für einen sehr beliebten in Java geschriebenen Manager der auf dem Rechner installiert wird. Insbesondere wenn man durch das Verbreiten von Malware und Spyware auffällt.
[/tab] [tab title=“Keine Quälerei mit der Terminal Oberfläche“]

Keine Quälerei mit der Terminal Oberfläche

Bei dem nachfolgeden Installationstutorial wird aria2 auf unserem OpenWRT Router installiert und da wir die Bequemlichkeit der meisten User erahnen können, wird eine Weboberfläche dazugegeben mit der alles im Blickfeld bleibt. Es wird somit gerade den Anfängern erst einmal ein Erfolgserlebnis gegeben. Das Lesen, wie man das ganz optimiert bleibt aber niemand erspart. Der Umgang mit Putty oder Terminal wird vorausgesetzt, ist aber auch hier im Blog schon beschrieben worden.
[/tab] [tab title=“Howto: Den Download Manager aria2 auf OpenWRT mit Webadministrationsoberfläche installieren.“]

Howto: Den Download Manager aria2 auf OpenWRT mit Web Administrationsoberfläche installieren.

Als erstes laden wir uns aria2 mit Weboberfläche auf unseren PC. (Der Original aria2 bringt keine Weboberfläche mit sondern ist ein Konsolen Tool) Danke an die OpenWRT Users Group in Indonesien. Die wenigsten werden allerdings der indonesischen Sprache mächtig sein. Der Download ist desshalb hier auf http://www.tocan.de abgelegt.

Dann bereiten wir unseren Router und den Speicherplatz vor, wie in folgenden beiden Artikeln beschrieben.
Einen geeigneten USB Stick schon mit ext4 können Sie aber auch gerne in unserem Shop günstig kaufen.

  1. http://www.tocan.de/2015/02/11/partition-wizzard-mini-tool-fuer-ext4-linux-partitionen-unter-windows-zu-erstellen/
  2. http://www.tocan.de/2015/02/14/hilfe-mein-openwrt-router-hat-zu-wenig-speicher-fuer-programme-das-extroot-gigabyte-monster/

Dann kopieren wir die Datei „aria2“ zum Beispiel mit Hilfe von zum Beispiel Win SCP in das Verzeichnis „/tmp“ auf unseren OpenWRT Router.

Im nächsten Schritt öffnen wir Putty oder ein SSH-Terminal und geben folgendes ein:

opkg update
opkg install /tmp/aria2.ipk
/etc/init.d/aria2 enable
/etc/init.d/aria2 start

Sollte hier eine Fehlermeldung erscheinen lasst Euch davon vorerst nicht stören. ImOpenWRT Webinterface kann man alles unter

System – Startup überprüfen.

Ganz unten auf der Seite findet man Local Startup. In dieBogeben wir folgendes ein:

# Put your custom commands here that should be executed once
# the system init finished. By default this file does nothing.
aria2c --enable-rpc --rpc-listen-all --allow-overwrite=true --auto-file-renaming=false --continue=true --dir=/home/download --max-connection-per-server=4 --max-concurrent-downloads=1 --max-resume-failure-tries=10 --daemon
exit 0

Hier habe ich ein paar Beispiel Konfigurationsparameter gegeben mit denen aria2 funktionieren sollte. Das ist aber genau der Stoff, den man sich anlesen sollte. Genügend Stoff für Eure Diskussionsforen um das letzte an Speed und Möglichkeiten herauszuholen. Gebt ruhig einen Link auf dieses Tutorial das mit Eurer Diskussion verbessert werden kann. Z.B. durch Ergänzung von geeigneten Screenshots. Vielleicht schreibt auch einmal jemand einen Gastartikel, in dem er darstellt wie er das Maimum aus aria2 herausgeholt hat. Einfach im Chat oder per Mail melden.

Vergeßt nicht das Verzeichnis /home/download einzurichten auf Eurem Router, falls dieses nicht existiert.

Für Samba, das wir bei den im Shop vertriebenen arztde Routern eingerichtet aber nicht aktiviert haben, würde dieKonfiguration so aussehen:

# Put your custom commands here that should be executed once
# the system init finished. By default this file does nothing.
aria2c --enable-rpc --rpc-listen-all --allow-overwrite=true --auto-file-renaming=false --continue=true --dir=/mnt/samba/download --max-connection-per-server=4 --max-concurrent-downloads=1 --max-resume-failure-tries=10 --daemon
exit 0

Aria2 ist durch geeignete Anpassung der Parameter in der Lage die Downloads direkt auf das NAS oder an eine andere Stelle in Eurem Netzwerk zu schieben.
[/tab] [tab title=“Wo ist die Weboberfläche“]

Wo ist die Weboberfläche

Die versprochene Weboberfläche findet man unter http://192.168.1.1/aria2 oder http://IP-des-ROUTERS/aria2

Zum Abschluss testen wir noch die Funktionsfähigkeit und laden eine 50 mb große Datei, indem wir in der Weboberfläche folgenden Link eingeben:

http://www.tocan.de/?ddownload=459

Sie bekommen dann den Tocan Katalog chirurgische Instrumente zur Zweckentfremdung
[/tab] [/tabs]

 

Photos: Eole Wind

Die Anleitung hat Euch gefallen? Ihr verwendet sie für Eure Zwecke? Dann schaut Euch mal im Shop um oder im Katalog. Dann könnt Ihr vielleicht dort etwas brauchbares zur Zweckentfremdung für Euer Bastlerhobby finden. Wenn nicht denke ich, daß es nicht allzu viel Mühe bereitet den Artikel zu kommentieren.

Daniela Tocan on BehanceDaniela Tocan on BloggerDaniela Tocan on EmailDaniela Tocan on FacebookDaniela Tocan on GoogleDaniela Tocan on TwitterDaniela Tocan on WordpressDaniela Tocan on Youtube
Daniela Tocan
Hi, ich bin Daniela, Inhaberin von Tocan Medizintechnik, chirurgische instrumente zur Zweckentfremdung. Die Webseite Tocan.de soll den Servicegedanken der Firma hervorheben. Service und Support sind die tragenden Säulen der Firma.