Teil 4: Abhörsichere Telefonanlage bauen als Ersatz für z.B. die Fritzbox

Im 4. Teil werde ich erst einmal ein wenig Hardware vorstellen, die ich zum Teil für 3 Euro bei eBay ersteigert habe. Man muss also auf keinen Komfort verzichten. Das geht vom Bild und Wegwerftelefon für 3 Euro (Neupreis ca 300-400 Euro bis zum Designtelefon für 600-800 Euro von B&O

IMG_2033

Auf dem Bild seht Ihr das Snom M9 liegend und das Snom M9R in der Ladeschale. Das M9R ist der Nachfolger des M9 optisch kein Unterschied. Das Geheimnis liegt in der Sende und Empfangsstation. Ich habe dieses Telefon für je 25 Euro ersteigert.
funktioniert Prima und hat eine Reichweite bis 150 bis zu 9 Telefone können beim M9R von einer Basisstation verwaltet werden. So lässt sich das System erweitern. Die Basis kann beliebig konfiguriert werden. Entweder für Eure Telefonanlage die wir ja aufbauen wollen, wer es unkompliziert mag konfiguriert die Basis und steckt diese dann per Lankabel in den Router oder den Switch. Die Sprachqualität ist hervorragend.

snom_m9

Das Benutzerinterface des M9 ist aufgeräumt und bietet auch direkten Zugang zu weiterführenden Informationen und zum Support.

IMG_2034

Wer auf Design steht kann sich auch das Telefon von B&O zulegen Neupreis damals etwa 900.- Euro in Sammlerkreisen hoch gehandelt obwohl analog oder DECT je nach Zustand zwischen 300.- und 1000.- Euro

IMG_2036

Das Beocom 2 ist eines meiner Lieblingstelefone weil es extrem gut in der Hand liegt und zudem die B&O hochwertige Audio und Sprachqualität liefert. Günstig kann man diese Telefone defekt bekommen so ab 100.- Euro
Etwas für Design Liebhaber.

IMG_2056

Ein VOIP Adapter dazu (1 Euro – gerade 2 ersteigert und diesen hier für 15 Euro wegen Fax) und man hat mehr Möglichkeiten als mit einer Fritz. Insgesamt hätte ich jetzt die Möglichkeit für 12 Analoge oder DECT Telefone, Man kann die aber auch an verschiedenen Standorten Plazieren und dann dann ist ein Telefonat eben Man kann aber auch eine alte Fritz die wegen fehlender Sicherheits Firmware Updates auf dem Elektronikschrott landen müsste als Erweiterung hinten anklemmen.

IMG_2040

Dieses Telefon ACN Iris Phone 5000V wurde von einem der Big Player für den amerikanischen Markt als Wegwerftelefon entwickelt und kostet so um die 400 Euro neu. Es ist wie auch der Zwangsrouter Fritz nur mit diesem Provider zu nutzen.
Der bietet für Deutschland folgendes an: Knebelvertrag 24 Monate und deutschlandweite Telefonie umsonst – aber nur für 30 Minuten danach nimmt man Preise die man getrost als steinzeitlich bezeichnen kann. Hinzu kommt die saftige Grundgebühr für 10.- Euro.
Wechselt das Telefon den Besitzer ist es erst einmal unbrauchbar. Ich gehe in eBay nicht höher als 3.- bis 10.- Euro und sichere mich ab, dass das Telefon nicht vom LKW gefallen ist. Funktioniert das Telefon noch, dann telefoniert man auf Kosten des rechtmässigen Vorbesitzers bis er es merkt. Um hier Schwierigkeiten zu vermeiden würde ich, wenn das Eigentum nicht nachgewiesen werden kann Strafanzeige bei der Polizei machen um die Sachlage zu klären. Sichert euch auf jeden fall ab dass der Vorbesitzer Anschluss abgeklemmt ist.
Wie man das Telefon, das wirklich Klasse ist, umflasht steht hier. Wer sich da drann wagt sollte aber am Anfang mit dem ACN Irisphone 3000 seine ersten Erfahrungen machen. Lötkenntnisse sind da natürlich auch nötig. Natürlich auch gute Linuxkenntnisse. Das ist etwas für Cracks und Leute die mal mit so etwas spielen wollen. Ich kann jeden nur davor warnen sich über die Bucht so ein Telefon zu kaufen um es ungeflasht einzusetzen. Da könnten ganz schnell mal grüne Menschen in der Tür stehen. Die Verkäufer tun in der Regel ganz unwissend und vermeiden es auf die Kosten hinzuweisen, dass das Telefon eigentlich auf den Elektronikschrott gehört wie eben ein Zwangsrouter. Lasst Euch auf keinen Fall darauf ein und bietet einfach 3 Euro und hört bei 5 Euro auf.
Bitte Diskussion hier vorher lesen:
http://pbxinaflash.com/community/index.php?threads/acn-iris-3000-videophone.8620/page-6

Das Phone ist extrem Rentnerfreundlich mit klarer einfacher Menüführung und grossen Tasten. Ideal für die Oma, wenn man im Ausland wohnt.

IMG_2057

Das Grandstream BT100 sollte in eBay so für etwa 8-10 Euro zu bekommen sein und ist super gut bedienbar wegen seines unkomplizierten Aufbaus. Die grossen Tasten sind extrem Rentnerfreundlich. Das Problem ist, dass man keine festen Nummern abspeichern kann. Das Nachfolgemodell BT200 lässt sich besser Fernadministrieren (Provisionierung) und ist dann interessant wenn man mehrere Modelle dies Typs einsetzen möchte.

IMG_2058

Ein beliebtes Telefon ist das Grandstream GXP 2000 das sich auch sehr gut ihre Telefonanlage einbetten lässt. Rufnummernspeicher auf dem Telefon und 4 verschiedene Provider vorprogrammierbar. Man kann dies sogar individuell mixen, so dass man höhere Flexibilität erhält. Robustes und stabiles Telefon mit guter Sprachqualität. Gebraucht ab ca 20.- Euro erhältlich

IMG_2059

Das Flaggschiff von Snom ist das Snom 870. Touchscreen, IPV6, Wireless fähig mit speziellem WLAN Stick um die 140 Euro erhältlich. Jedoch sollte man aufpassen, dass man nicht das Telekom Branding erwischt dass sich hartnäckig im System hält und nur schwierig weg zu bekommen ist.